AKTUELL AUS KAPPELN
GRÜNE IN KAPPELN
Links

Die Grünen in Kappeln

Ökologisch. Gerecht. Weltoffen.
GRÜNE Politik für Kappeln

Hier erfahrt Ihr vieles über unser Engagement für ein lebenswertes Kappeln.
Wichtig ist uns ein Dialog mit den Kappelner Bürgern, Anregungen und auch Kritik, wir versuchen hier transparent über unsere Arbeit zu berichten:
Stadtbücherei

Wohin mit der Stadtbücherei?

Stadtücherei Kappeln Zur Zeit sind 4 Optionen in der Beratung:
  1. Sanierung am bestehenden Standort im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms (2/3 Fördermittel)
  2. Abriss und Neubau
  3. Verkauf des Gebäudes und Anmietung von anderen Räumlichkeiten
  4. Anmietung andere Räume, Bestandsgebäude bleibt im Eigentum der Stadt
Option 2 und 3 macht aus vielen Gründen überhaupt keinen Sinn und wird unsere Zustimmung definitiv nicht finden.
Nicht wirklich sinnvoll ist Option 4 auch nicht. Unsere Präferenz ist die Sanierung des städtischen Bestandsgebäudes in der Schmiedestraße.
Zum einen aus fachlicher Sicht, zum anderen sind die Kosten für die Stadt Kappeln nach unserem jetzigen Kenntnisstand unter Berücksichtigung von Fördermitteln auch deutlich günstiger.
Die Entscheidung über den Standort rückt näher:

16.10.2019 18:30 Uhr tagte der Sozialausschuss:

Beratung und Beschlussempfehlung zum künftigen Standort der Stadtbücherei Kappeln.
Von allen anderen Fraktionen wurde der Verbleib am jetzigen Standort abgelehnt.
---> im Blog mehr ...

21.10.2019 Beratung im Bauausschuss

Trotz erheblichen Diskussionsbedarfes wurde der Tagesordnungspunkt mit den Stimmen von CDU, LWG und SSW abgesetzt.

28.10.2019 Beratung im Hauptausschuss

Ein Umzug wurde gegen unsere und SPD Stimmen empfohlen.

30.10.2019 18:30 Uhr Sitzung Stadtvertretung

Beschluss zum künftigen Standort der Stadtbücherei.
Nach langer Diskussion wurde die Entscheidung vertagt.
Die Sitzungen sind wie immer öffentlich.


Unsere kleine Welt. Auch in 2019: Bon appétit :-(

Kurzfilm der Uni Augsburg im Rahmen eines Projekts zum Thema Ökologie und Klimawandel:
Sehenswert!

Klimafilm

Pestizidfreie Kommune Kappeln

leider nur schrittweise

12.9.2018
Der Wirtschaftsausschuss hat jetzt einstimmig beschlossen, dass Kappeln schrittweise auf kommunalen Flächen auf den Einsatz von Pestiziden verzichten wird. Ein guter Beschluss, der auch breite Zustimmung fand.
---> hier der Antrag und das, was beschlossen wurde ...
Jetzt geht es darum Alternativen zu entwickeln, so dass in Zukungt ganz auf den Einsatz von Pestiziden verzichtet werden kann.
Wichtig ist uns auch Punkt 6 des Beschlusses:
6. BürgerInnen über die Bedeutung von Biodiversität in der zu Stadt informieren und gleichzeitig Möglichkeiten zum Schutz von Bestäubern wie Bienen und Wildbienen sowie giftfreie Maßnahmen beim Gärtnern aufzuzeigen.

---> Hier ein Ratgeber des BUND Pestizidfreie Kommune ...

2.2.2018
Biene Nachdem Bundeslandwirtschaftsministers Christian Schmidt entgegen allen Absprachen im Alleingang in Brüssel für die Glyphosat-Wiederzulassung gestimmt hat, verzichten viele Städte und Gemeinden auf den Einsatz von Glyphosat und andere Pestizide.
Wir haben jetzt auch in Kappeln einen entsprechenden Antrag eingereicht.
Unser ---> Antrag hier ...
Am 29.3.2018 hat der Umweltausschuss über diesen Antrag beraten.
Der Verwaltung ging alles zu schnell und wollte die Entscheidung vertagen, von CDU Seite kam auch erstmal Ablehnung, obwohl diese in ihrem Wahlprogramm schreibt Umweltschutz ist uns wichtig, nur Luftblasen.
Es soll erstmal geprüft werde, ob das möglich ist. Kommt dann irgendwann zur Beratung, also erstmal nichts mangels Mehrheiten.
Andere Städte sind da schneller.

Schleiterassen Steganlage

Schleiterassen Staganlage
So oder ähnlich sieht die geplante Steganlage an den Schleiterassen aus, beschlossen von CDU und SPD Fraktion. Herzlichen Glückwunsch zur Verunstaltung der Schlei.
Ohne weitere Worte.

Klima- und Insektenschutz beginnt vor Ort

bürgerbeet kappeln Das Insektensterben hat mittlerweile dramatische Außmaße genommen. Hier ist dringend Handlungsbedarf.
Wir haben daher die Anlage von Blühstreifen auf städtischen Grünflächen beantragt.
Diese Blühflächen lindern nicht nur den Insektenrückgang, sondern binden auch CO2 und haben damit einen positiven Einfluss auf unser Stadtklima und einen hohen Erholungswert.
Auch Kappeln muss bunter werden.
>>>> hier mehr in unserem Antrag ...

Ein Verkehrsinfrastrukturkonzept für Kappeln ist dringend erforderlich

Die Verkehrssituation in Kappeln wird sich in Zukunft unter anderem durch das Ostseeresort Olpenitz, interkommunales Gewerbegebiet und Schleiterassen stark verändern.
Zusätzlich wird das Verkehrsaufkommen durch durch die absehbare Verlängerung der Tourismussaison, die zunehmende Beliebtheit der E-Bikes und der zunehmenden Bedeutung Kappelns als Unter- und Mittelzentrum erhöhen.
Es gibt viele gute Ideen und Vorschläge für Einzelmaßnahmen, wie Fahrradstraßen, Anwohnerparken, 30Zonen usw.
>>>> mehr hier ...

Grüner Antrag zur Verbesserung der E-Mobilität Infrastruktur

Stromtankstelle Die städtischen Gremien mögen beschließen:
Die Verwaltung prüft die Aufstellung einer Schnelladestation für E-Mobile mit zusätzlicher Ladestation für E-Bikes auf dem Parkplatz Mühlenstr. Ecke Querstraße neben der Trafostation.
Hierzu ist zu prüfen:
  • Welche Kosten entstehen für eine Ladestation mit mindestens 50kW?
  • Welche Fördermittel sind zu erwarten?
  • Mit welchem Bezahlsystem kann die Ladestation betrieben werden?
  • Der Beitritt zu einem Ladeverbund ist zu prüfen.
  • Können Partner eingebunden werden, z.B. Schleswiger Stadtwerke. SH Netz AG?
Eine grobe Kostenschätzung sollte vor den Haushaltsberatungen für 2018 vorliegen.

>>>> mehr hier ...

Antrag zur Einrichtung von Fahrradboxen

Fahrradgarage Die Stadt Kappeln errichtet mehrere vandalismussichere und abschließbare Fahrradboxen im Bereich der Hafenmeile.
Die Boxen sollen einen Stromanschluss zur Aufladung von E-Bike Batterien haben.
Zu prüfen ist ein Bezahlsystem ähnlich wie bei Schließfächern.
Weiterhin sollte auch geprüft werden ob für einen weiterer Standort am ZOB für Pendler Bedarf besteht.


>>>>> mehr hier ...

Kappeln wird Mitglied in RAD.SH

Fahrradweg Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Kappeln wird Mitglied in der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Fuß- und Radverkehrs in Schleswig-Holstein RAD.SH.
Nachdem in einer der vergangenen Stadtvertretersitzungen die Mitgliedschaft noch abgelehnt worden war, wurde die Mitgliedschaft in der Juli Sitzung mit einer Gegenstimme der LWG beschlossen.
Auch damit es in Kappeln mit der Verbesserung der Fahrradverkehrsinfrastruktur weitergeht, halten wir eine Vernetzung über RAD.SH mit anderen Kommunen für sehr wichtig.
Die Begleitung und aktive Mitarbeit in RAD.SH übernimmt unser Stadtvertreter Norbert Dick, dies war auch ausschlaggebend für den jetzt gefassten positiven Beschluss.
Der offizielle Start von RAD.SH ist im Herbst im Rahmen einer Fachtagung, dann geht es richtig los.

Die große Frage

Fussgaengerzone
Zwei Fußgängerzonen.
Welche ist wo?
Kann das funktionieren?

Fahrradkonzept für Kappeln

Dies Interessengemeinschaft Umweltschutz Kappeln und Umgebung e.V. hat ein umfassendes Fahrradkonzept erarbeitet.

Sie haben weitere Anregungen oder auch Kritik, gerne hier: --->>> Kontakt

Valid HTML 4.01 Transitional