Parteilogo Kappeln

Grüne Kappeln Weblog

Donnerstag 18 Jul, 2019

Fahrradfreundliches Kappeln - ein langer Weg

Die unendliche Geschichte Kappeln fahrradfreundlicher zu machen geht weiter. Nachdem ein umfassendes Verkehrskonzept durch CDU, LWG und SSW abgelehnt wurde, fand auch unsere weitere Initiative keinerlei Unterstützung durch die anderen Fraktionen.

Im Bauausschuss am Montag wurde unser Antrag zu einem Grundsatzbeschluss für eine fahrradfreundliche Kommune auf breiter Front von CDU, SPD LWG und SSW abgelehnt.

---> unser Antrag hier ...

Seit Jahren geht es nur in Minischritten voran, es scheitert immer wieder am Willen der anderen Fraktionen, es gibt viele Statements zur Verbesserung der Fahrradinfrastruktur, wenn es aber konkreter wird, finden sich keine politischen Mehrheiten.

Auf der gleichen Bauausschussitzung wurde auch über einen SPD Antrag für ein Parkdeck beraten, Kostenpunkt eine knappe Million. Auch wenn kein Beschluss gefasst wurde, war das Interesse bei CDUSPDLWGSSW deutlich größer. Aus unserer Sicht der falsche Ansatz für eine moderne und zeitgemäße Verkehrspolitik. Es bleibt für uns noch viel Arbeit.


Mittwoch 03 Jul, 2019

Fahrradfreundliches Kappeln eine weitere Initiative

Auf der letzten Stadtvertretersitzung fand die Forderung aus der Einwohnerversammlung nach einem umfassenden Verkehrskonzept mit Schwerpunkt Radverkehr leider wieder keine Mehrheit. Zustimmung nur von uns, SPD und nur einem SSW Vertreter, es reichte nicht mit 9 Ja und 11 Nein Stimmen. Stattdessen wurde eine Arbeitsgruppe Verkehr beschlossen, bestehend aus je einem Vertreter der Verwaltung und allen Fraktionen. Wir befürchten, hier wird nichts konkretes dabei herauskommen.

Wir haben jetzt einen neuen Antrag gestellt:

Die Stadt Kappeln strebt eine Zertifizierung als Fußgänger- und Fahrradfreundliche Kommune an.
Als eine wesentliche Voraussetzung ist eine konzeptionelle Grundlage der Radverkehrsförderung
erforderlich. Um dies zu erreichen nimmt die Stadt Kappeln am EU weiten BYPAD Verfahren teil.

---> hier unser Antrag und Begründung ...

Dies kommt auf die Tagesordnung des Bauausschusses (auch Zuständig für Verkehr) am 15.7.2019



Freitag 21 Jun, 2019

Klimaschutz Vision für Kappeln

Gestern fand der erste Workshop für Klimaschutz in Kappeln statt. Kooperationspartner ist SCS Hohmeyer und Partner.

Im Input Vortrag kam erstaunliches zutage: Der Strom- und Wärmeverbrauch der Kappelner Liegenschaften ist im Jahr 2018 gestiegen, trotz einiger Maßnahmen wie Umstieg auf LED Straßenbeleuchtung und andere Maßnahmen. Hier ist also noch erheblicher Handlungsbedarf. Ziel dieses ersten Arbeitskreises war eine Ideensammlung und erster Ideen zur Entwicklung eines Strategiekonzeptes für Kappeln. Erstaunlicherweise waren nur sehr wenige Stadtvertreter anwesend, kein Interesse??? Trotzdem wurden einige Handlungsmöglichkeiten erarbeitet. Im Bereich Mobilität hatte die Erstellung eines Verkehrskonzeptes mit Schwerpunkt Radverkehr einen sehr hohen Stellenwert. Hiergegen sperren sich noch die Fraktionen von CDU, LWG und SSW.

klimaveranstaltungKappeln20190620.jpgIn der nächsten Woche findet eine weitere öffentliche Veranstaltung hierzu statt.

<--- Hier die Pinnwand mit einigen ersten Ergebnissen (---> Klick)


Fahrradfreundliche Kommune Kappeln ...

Fortschritte in Richtung fahrradfreundliche Kommune Kappeln nur in Trippelschritten. Nachdem unser Antrag von 2017 auf Erstellung eines Fahrrad- und Verkehrskonzeptes im Bauausschuss mehrheitlich abgelehnt wurde, stand das Thema letzten Montag wieder auf der Tagesordnung des Bauausschusses. Diesmal aufgrund der Forderung der Kappelner Bürger auf der letzten Einwohnerversammlung. Gleiches Ergebnis: Ablehnung von Seiten der CDU, LWG und SSW. Die CDU Fraktion hatte stattdessen beantragt eine Projektlenkungsgruppe einzurichten, die ein passendes Konzept erarbeiten solle, bestehend aus Mitglieder der Fraktionen und des Bürgermeisters. Eine solche Laienspielgruppe, die auch nur selten tagen kann, wird nichts bringen können.

Was wir für Kappeln brauchen, ist eine strategische Planung, dies ist so nicht leistbar. Das Ganze macht nur Sinn zur Begleitung einer professionellen Verkehrsplanung und später für die Umsetzung unter Beteiligung der Kappelner Bürger.

Am gleichen Montag war ich auf einem Facharbeitskreis von RAD.SH, der kommunalen Arbeitsgemeinschaft in SH zur Förderung des Fuß- und Radverkehrs, in dem auch Kappeln Mitgied ist. Die dort vertretenden Kommunen zeigen ein wesenlich engagierteres Engagement. Die Debatte am gleichen Tag abends im Kappelner Bauausschuss brachte die Ernüchterung, hier ist noch viel Aufklärungsarbeit bei CDU, LWG und SSW nötig. Aufgrund des Beschlusses der Einwohnerversammlung wird auf der Stadtvertretersitzung nächsten Mittwoch über ein umfassendes Verkehrskonzeptes nochmals beraten, absehbar ist wieder eine mehrheitliche Ablehnung. Die Einwohnerversammlung hatte gefordert: Die Stadtvertretung wird aufgefordert, sich mit der Erstellung eines umfassenden Verkehrskonzeptes, unter besonderer Berücksichtigung des Fahrradverkehrs, zu befassen.

Es ist nicht nachvollziehbar, dass die 3 Fraktionen die Notwendigkeit nicht erkennen und auch den Bürgerwillen nicht akzeptieren.

Positiv: Unser Antrag auf Aufstellung von abschließbaren Fahrradboxen nimmt Form an, mögliche Standorte sind anvisiert, Beschluss auf der kommenden Bauausschussitzung.


Mittwoch 12 Jun, 2019

Tatort Klimazerstörung

Tatort Klimazerstörung in Flensburg heute

CDU und CSUIMG_20190612_151943.jpg blockieren ein wirksames Klimaschutzgesetz - doch wir nehmen das nicht länger hin. Mit einer Aktion heute am Parteibüro der CDU in Flensburg machen u.a. wir dies öffentlich: Hier wird unsere Zukunft zerstört! Auch wir aus Kappeln haben diese Aktion vor Ort unterstützt.

Warum fanden diese Aktionen heute an CDU/CSU Büros statt?

Ob bei den erneuerbaren Energien, im Verkehr oder der Landwirtschaft - seit Jahren blockiert oder verzögert die Union wichtige Maßnahmen zum Klimaschutz und torpediert eine wirksame CO2 Verpreisung. Es muss noch mehr Druck aufgebaut werden, um eine Klimakatastrophe noch zu verhindern.

klimaaktionFlensburg20190612.jpg

Mittwoch 05 Jun, 2019

Kappeln muss fahrradfreundlicher werden

Die Verbesserung der Kappelner Fahrradinfrastruktur kommt aus unserer Sicht nicht wirklich in Fahrt. Ein allgemeines Verkehrskonzept mit Schwerpungt Fahrradverkehr fand auf politischer Ebene keine Mehrheit, obwohl die Bürger dies für wichtig erachte, das hat die letzte Einwohnerversammlung mit einer Abstimmung auch deutlich gezeigt.

Damit es endlich weitergeht haben wir heute 2 Anträge eingereicht:

Kappeln ist Mitglied in der kommunalen Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Fuß- und Radverkehrs in Schleswig-Holstein RAD.SH: http://rad.sh/

Hiermit wurde der politische Wille für eine Verbesserung der Fahrradinfrastruktur geäußert, jetzt müssen zeitnah konkrete Maßnahmen folgen.

Montag 27 Mai, 2019

Erdrutsch Sieg auch für Klimaschutz

Nach dem überwältigenden Sieg der Grünen bei der Europawahl hat auch der Klimaschutz wieder eine starke Stimme, es ist die größte Herausforderung des 21. Jahrhundert.

Wir hatten mit einem sehr guten Ergebnis gerechnet, jetzt sind alle unsere Erwartungen weit übertroffen worden. Sowohl in Schleswig Holstein als auch in unseren Kreis Schleswig Flensburg liegen wir auf Platz eins, hier in Kappeln fehlten für Platz 1 nur 4 Stimmen.

Danke an alle, die uns unterstützt haben für das große Vertrauen!

Das gibt uns auch in Kappeln mächtig Rückenwind und wir werden die Verantwortung wahrnehmen. Wir haben nur diese eine Erde und Klimaschutz muss vor Ort beginnen. Ohne Klimaschutz ist alles andere nichts und die Uhr tickt unaufhaltsam.

Wir hoffen auch, dass die sogenannten ehemaligen Volksparteien die Wichtigkeit für Klimaschutz erkennen und endlich handeln. Es war schon erschreckend zu sehen, dass z.B. bei der Friday for Future Bewegung immer nur das Thema Schulpflicht angesprochen wurde, die Inhalte blieben außen vor.

Auch die relativ hohe Wahlbeteiligung zeigt, die meisten Menschen, von den ewig Gestrigen mal abgesehen (ganz erschreckend in einigen EU Ländern und auch in einigen Bundesländern), wollen unser Europa mitgestalten. Denn auch Klimaschutz kennt keine Grenzen.

EU Wahl2019-SH.jpg

<---- Klick: Wahlergebnis in Schleswig-HolsteineuropafahneGruen.jpg


---> Hier alle Ergebnisse im Kreis Schleswig-Flensburg

Samstag 25 Mai, 2019

EU Wahl - Grüne Kappeln im Dialog mit den Bürgern

Eine Tag vor der so wichtigen EU Wahl waren wir wieder in der Kappelner Fußgängerzone zum Dialog mit den Bürgern.

EUwahl2019kappeln.jpgEs gab viele interessante Gespräche, nicht nur über die EU Wahl, sondern auch viel über das, was die Bürger in der Kommunalpolitik bewegt und wie es in unserer Stadt weitergeht. Hier waren wichtige Themen, was passiert mit der Bücherei, wann kommt endlich ein Verkehrskonzept mit Schwerpunkt Fahrradwege und einiges mehr.

Das Foto hier aus Datenschutzgründen ohne Passanten.

Aber natürlich auch, wie entwickelt sich die EU weiter?

Wie funktioniert überhaupt das EU Parlament, welche Aufgaben haben die Kommission oder der Rat?

EUfunktioniert.jpgHier ist es kurz erklärt, zum vergrößern reicht ein Klick auf die Grafik.

Das Interesse ist groß und wir rechnen diesmal mit einer deutlich höheren Wahlbeteiligung.

Gehen Sie zur Wahl, es ist unser Europa!

Freitag 24 Mai, 2019

CDU und Klimaschutz

CDU in Panik duch das jetzt 7,5 Mio. mal aufgerufene Rezo Video Die Zerstörung der CDU:

 Es lohnt, sich diese Video reinzuziehen, die Faktenlage ist klar, auch wenn jetzt viel anderes behauptet wird.

Der Leitartikel heute im SHZ versucht dann auch Schadensbegrenzung für die CDU zu leisten. Von linkem Populismus und totälitären Gedanken ist da die Rede und ein negativer Schlag auf die Umwelthilfe, die lediglich geltendes Recht einklagt, darf auch nicht fehlen.

Wichtig die jetzt stattfindende öffentliche Diskussion über den Klimawandel, die jetzt vorhandene relative Untätigkeit zur Begrenzung des Klimawandels wird in die Katastrophe führen.

Donnerstag 23 Mai, 2019

CDU denkt nach: Verkauf städtischen Vermögens - eine Scheinlösung

Nachdem im letzten Bauausschuss die Sanierungskosten für das Gebäude der Stadtbücherei bekannt wurden, denkt die Kappelner CDU spontan (oder doch nicht?) laut über einen Verkauf der Liegenschaft nach. In der Tat, die Sanierungskosten sind hoch, aber würden das Gebäude für die nächsten 50 Jahre ertüchtigen. Warum von CDU und Bürgervorsteher so schnell ein Verkauf in die Debatte geworfen wurde ist nicht nachvollziehbar. Das Büchereigebäude ist in exzellenter Innenstadtlage und stadtbildprägend, kommunales Tafelsilber. Verständlich wäre noch ein Notverkauf, aber unser Haushalt ist ausgeglichen, warum also ohne Not Gemeindeeigentum verscherbeln? Mittel- und langfristig wird sich das bitter rächen. Millionenkosten für den Steuerzahler aber gute Profite für Investoren. Nicht nur in großen Städten, auch in attraktiven Kleinstädten werden die Grunstückspreise in bester Lage mittelfristig steigen. Wohin soll die Bücherei? Nach einem Verkauf Rückmietung des Gebäudes? oder Anmietung einer Gewerbefläche? Wie entwickeln sich die Mietpreise?

Ein Verkauf wäre bei der positiven bestehenden Haushaltslage kontraproduktiv und dem Bürger nicht zu vermitteln.

Weitere Kosten würden inhaltliche und flächenmäßige Erweiterung der Stadtbücherei entstehen, aber ein Gewinn für alle Bürger. Die zusätzlichen Kosten können zu 2/3 über das Städtebauförderungsprogramm abgewickelt werden. Die Dachgeschosswohnung könnte eine Sozialwohnung werden. Bezahlbarer Wohnraum ist auch in Kappeln ein Thema. Mit uns ist ein Verkauf dieser Liegenschaft nicht zu machen. Wie sich hier die anderen Fraktionen positionieren bleibt abzuwarten.


Calendar

Letzte Kommentare

Feeds

Search

Links

Navigation



Powered by Apache Roller